Das waren mal meine Hunde und Pferde

Diese Seite möchte ich meine Hunde und Pferden widmen die uns über einige Jahren begleitet haben. Für unsere Familie war jeder ein spezieller und treuer Begleiter gewesen.

Alba od Ceskè Sibire

Alba od Ceskè Sibire (Loo)  geb. 8. März 2005 Loo stammt aus einer Tschechischen Zucht und kam mit 9 Wochen zu mir. Sie war eine tolle Hündin die wusste was sie wollte. Als Junghund frech und entdeckungsfreudig. So passierte es oft das sie nicht nur auf der anderen Seite des Zauns war, sondern es auch auf ein Dach schaffte. Als Hera verstarb übernahm sie die Führung des Rudels. Was sie sehr gut machte. Loo war auch eine tolle  Familienhündin und sie liebte es mit den Pferden unterwegs zu sein. Mit Loo habe ich Hundesport gemacht und sie bestand die  BH2- Prüfungen. Loo war für 33 Welpen eine sehr gute Hundemutter. Leider sah und hörte sie in den letzten Monaten ihres Lebens fast nichts mehr. So durfte sie die letzten Monate nur noch an der Leine spazieren gehen, ansonsten war sie immer gesund. Mit über 14 Jahren durfte sie am 18. Mai 2019 über die Regenbogenbrücke gehen. Loo du warst immer eine besondere Hündin. Ich denke oft an die vielen schönen Stunden die wir zusammen hatten.

Figaro ( Vigör) geb.4. Feb. 1990, kam mit vier Jahren zu mir. Er war für mich ein tolles Reit und Wagenpferd. Reiter mit harter Hand haste er, auch am Wagen musste man Ihn mit feiner Hand lenken.  Charly geb.24. Mai 1995 durfte ich als ein paar Stunden altes Fohlen begrüssen. Ich habe ihn aufgezogen, erzogen, eingefahren und  eingeritten. Er war mein verlass Pferd. Wenn ich sagte: Komm Charly, folgte er mir blind. Er vertraute mir voll. Er war aber auch ein kleines Schlitzohr. Türen, Zäune etc. die nicht richtig geschlossen waren öffnete er Problemlos. Wenn Charly wieder mal ausgebüxt war, war  Vigör meistens auch dabei. Charly  konnte man  einfangen und mit ihm zum Stall spazieren und Vigör trottet einfach hinter her. Vigör war nicht gerne allein. Vigör habe ich in den letzten Monaten als Handpferd mit genommen oder eines meiner Enkelkinder durfte mit reiten.  Charly wurde bis kurz vor seinem Tod noch regelmässig geritten. Leider ist dann was basiert, was ich immer noch nicht ganz Begreife. Ich musste beide innert ein paar Tagen von ihrem Leid erlösen. Vigör wurde 281/2 Jahr und Charly 231/2 alt. Beide waren sehr Menschenbezogene Pferde und sehr umgängliche. Ich denke viel an die schönen Stunden die ich mit ihnen verbracht habe.

Lion von der Wannenbrugg

Lion von der Wannenbrugg musste eingeschläfert werden. Lion war ein sehr sicherer Wolfsspitzrüde. Leider wurde das ihm zum Verhängnis. Er kam mit 13 Monaten zu mir zurück. Ich versuchte ihn umzuerziehen. Leider ohne Erfolg. Was ich Lion hoch anrechne, er hat mich immer respektiert. Nasenarbeit, Unterordnung etc. machte er sehr gerne. Am meisten Freude hatte er wenn er am Velo mit laufen konnte. Es war für mich ein schwerer Schritt ihn einzuschläfern. Aber im nachhinein der richtige. Die kurze Zeit die wir miteinander gehen durften war sehr heftig und intensiv. Ich vermisse Dich.

Aron von der Wannenbrug

Aron war ein Sohn von der Nixe vom Wielandstein. Er ist am 31. 10. 2001 geboren. Aron war gegen über Fremden eher misstrauisch, aber wenn er ihnen vertraute dann konnte er mit schmusen nicht mehr aufhören. Er war ein wesenssicherer Rüde der nie raufte.

Ausstellungen liebte er. Er war Schweizer Schönheits-Champion und seit Oktober 2011 war er auch Schweizer Veteranen-Schönheits-Champion.  

Auch im Hundesport arbeitete er gerne. Er kannte seine Aufgaben im Hundesport sehr gut. BH 3 und SaniH3 Bestanden er mehrmals. Im Sani-Revier bestach er durch seine Sicherheit und Selbständigkeit. Aron hatte im Herbst 2011 die letzten Prüfungen gemacht und bestanden.  Er hatte bis kurz vor seinem Tod immer noch die eine oder andere Arbeit mit viel Freude gemacht. Weil er langsam erblindete musste Aron die geliebte Saniarbeit als erstes aufgeben.

Wegen eines Milztumors und anderen Altersgebrechen haben wir Aron schweren Herzens  anfangs Dezember  2014 eingeschläfert.

Wir zwei waren viel unterwegs. Sei es zu Fuss oder mit meinen zwei Pferden. Du warst überall ein toller Begleiter. Aron du fehlst uns überall.

Nixe vom Wielandstein

Nixe war eine Wolfsspitzhündin. Sie ist am 21. 4. 1999 geboren. Sie war eine verschmust, anhänglich und auch sehr wesensicher Hündin. Nixe hat sechs Würfen mit insgesamt 32 Welpen aufgezogen. Ausstellung mochte Nixe nicht besonders. Dafür hatte sie Spass am Hundesport. Sie schafte es bis ins BH 2. Leider verstab Nixe am 24. August 2009 unerwartet früh. Für uns war es ein schwerer Schicksalsschlag denn wir immer noch nicht begreifen können. Nixe fehlt uns sehr.

Hera von Santa Maria

Sie ist am 17. 8.1997 geboren und am 1. Juli 2009 musste ich Hera schweren Herzens einschläfern. Mit ihr erlebte ich sehr viele schöne Stunden. Da Hera immer beschäftig sein wollte machte ich mit Hundesport. In folgenden Klassen hat sie Prüfungen gemacht BH1 u.2, IPO1 u. 2, VPG 1 bis3 und Sani1 bis 3. Die letzte Prüfung im Hundesport machte Hera am 22. 10. 2006. Sie war eine Hündin die Wesenssicher war und einen absoluten Gehorsam hatte. Dadurch konnte ich sie überall mitnehmen und braucht selten eine Leine. Hera du warst eine super Hündin wir vermissen dich..

Astor

Astor war ein Deutscherschäferhund. Er war ein Tierheimhund und kam  ca. 1 Jährig im Herbst 1987 zu uns. Astor war ein schwieriger Hund am Anfang. Ich begann mit ihm Hundesport zu machen. VPG und SaniH. In beiden Klassen arbeitet er im 3 und machte auch etliche Prüfungen. Da durch lernte er mir zu vertrauen und wurde auch sehr sicher.  Mit Astor machte ich auch öfters Bewachungen was er genial machte. Da hatte kein böser Bub eine Chance. Mit 13 Jahren musste ich ihn von den Altergebreschen erlösen.

Erol von der Bleicherwiese

Erol von der Bleicherwiese war mein erster Wolfsspitz. Erol kam am 20. 4.1994 zurwelt und verstarb mit 5 Jahren an einer Krankheit. Er war ein sehr anhänglicher und verschmuster Rüde. Ab und zu war er ein wenig sturrer. Mit ihm startete ich im BH 3 und SaniH 3. Seine stärke waren die Nasenarbeiten.

Drixa

Drixa war unser erster Hund. Sie war ein Schäfermix kam im Sommer 1984 von einem Bauernhof zu uns. Einen besseren Familiehund wie Drixa kann ich mir nicht vorstellen. Leider mussten wir sie schon mit 10 Jahren einschläfen.